4 Minutes10. Juli 2020
Dein Problem wird nie verschwinden, bis du dich damit befasst hastq

Jeder hat Probleme. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der ein perfektes Leben führt. Warte, ich muss das anders formulieren.

Ich treffe tatsächlich Leute, die ständig so tun, als hätten sie ein perfektes Leben. Weißt du, du triffst jemanden und fragst: „Wie geht es dir?“

Und sie beginnen einen Monolog über das perfekte Leben, das ihr Leben ist, und darüber, wie toll alles für sie läuft – und oft sind sie einfach nur voller Scheiße.

Nein, echte Menschen haben Probleme. Also, was ist dein Problem?

Willst du ein Geheimnis erfahren? Jeder hat Probleme. Ich bin zum Beispiel schlecht im Sachen beenden. Ich bin ein Perfektionist. Und ich möchte das nicht als etwas positives sehen. Ich schiebe Sachen immer weiter auf bis ich denke, dass sie perfekt sind. Das sind sie nie. Ich muss also diese Dinge ändern.

Aber die meisten Menschen werden nie etwas gegen ihre Probleme unternehmen. Und weißt du, was passiert, wenn du deine Probleme nicht löst?

SIE WERDEN NIEMALS VERSCHWINDEN

Wird es durch das Warten leichter? Nein. Du musst nur damit fertig werden. Und jetzt ist besser als später.

Wenn du ein Problem in deinem Leben hast, bedeutet das nicht, dass die Welt untergeht. Wie siehst du das? Nur weil du ein Problem hast, wird die Welt aufhören, sich zu drehen? Ich schließe eine Wette mit dir ab. Egal, wie groß dein Problem ist, wir werden morgen alle noch hier sein.

Das Einzige, was du tun kannst, ist, dich um deine Probleme zu kümmern. Du musst dafür sorgen, dass deine Probleme verschwinden.

Was nützt es, wenn man sich über etwas beschwert oder weint? Willst du Mitgefühl? Das ändert nichts. Dein Problem wird immer noch da sein und auf dich warten, wenn du mit dem Beschweren fertig bist.

„Ja, aber ich…“

Aber, was? Es gibt immer ein Aber.

Schau, ich sage nicht, dass es einfach ist. Wenn du deine Probleme aus der Welt schaffen willst, musst du etwas anderes tun. Du musst einen anderen Weg versuchen. Deine Einstellung ändern. Deine Denkweise ändern.

Sonst denkst du immer, dass du hilflos bist. Denn wenn du schon wusstest, wie du deine Probleme lösen kannst, hast du es wahrscheinlich schon getan. Aber die Wahrheit ist, dass du es nicht wusstest. Es fängt also damit an, dass du zugibst, dass du ein Problem hast, das du nicht lösen kannst.

Schwierig, nicht wahr? Aber das bedeutet nicht, dass du deine Probleme NIEMALS lösen kannst. Es erfordert nur einige zusätzliche Anstrengungen.

Mir gefällt, was Albert Einstein über die Lösung unserer Probleme gesagt hat:

„Wir können unsere Probleme nicht mit demselben Denken lösen, mit dem wir sie geschaffen haben.“

Wenn du ein Problem hast, tu etwas, denn etwas ist besser als nichts. Und doch tun die meisten Menschen nichts. Sei nicht „die meisten Menschen“. Sei größer als das.

Denn das ist es, was von dir verlangt wird: Sei größer als dein Problem.